Wettkampfform Enbu näher gebracht (Volksstimme)

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Traditionelle Karateverein Kempo Halberstadt e.V. (TKVKH) in Halberstadt ein Karate Seminar mit Sensei Holger Theusner, 5. Dan aus Berlin. Schwerpunkt des diesjährigen Seminars war die Wettkampfform Enbu. Enbu ist ein Paarkampf, der ca. 60 Sekunden dauert, vorgeschriebene Angriffe enthalten muss und aus einstudierten Kampfsequenzen besteht. Besonders schwierig ist es hierbei die vorgeschriebenen 60 Sekunden mit Inhalten zu füllen, die dann von den beiden Beteiligten realistisch (gemäß Kumite-Regelwerk) dargestellt werden müssen.
In insgesamt fünf Stunden wurden viele mögliche Kampfsequenzen eingeübt. Unterstützt wurde Sensei Theusner von Andrej Demler, 3. Dan und Steven Brambach, 2. Kyu, die bereits sehr viel Wettkampferfahrung auf diesem Gebiet gesammelt haben und Teile ihrer Wettkampfchoreographie preisgaben. Das Dreiergespann unterstütze alle Teilnehmer des Seminars, so dass auch die Jüngsten unter ihnen, wie z.B. Miroslav Meininger (6 Jahre), Rik Gewand (7 Jahre) und auch Collien Zimmer (8 Jahre) den Inhalten folgen konnten.
Nach dem Seminar war der Grundstein für Enbu gesetzt. Nun gilt es das Erlernte in das Training zu integrieren, regelmäßig zu wiederholen, weiterzuentwickeln und zu verfeinern. Dies ist nun die Aufgabe der Trainer, die die Sequenzen filmten und jede Menge Notizen machten.

Sensei Theusner korrigiert die kleinsten Teilnehmer
Andrej Demler und Steven Brambach bei einer Enbu Sequenz

 

Zeitungsartikel vom 28.09.2018 in der Halberstädter Volksstimme