4 Deutsche Meistertitel für Halberstädter Karate-Kids

Am vergangenen Wochenende fand die 22. Deutsche Meisterschaft des Deutschen Traditionellen Karateverbands der Kinder im Karate statt. Austragungsort war in diesem Jahr anlässlich des 10. Vereinsjubiläums das Dojo Reichenbach aus Pfarrkirchen / Bayern. Auch die Halberstädter Sportler vom Traditionellen Karateverein Kempo Halberstadt e.V. (TKVKH) hatten sich im April dieses Jahres mit 10 Startern qualifiziert und komplettiertes das Teilnehmerfeld von 150 Teilnehmern aus 18 Vereinen. Krankheitsbedingt konnten letztlich nur neun Starter aus Halberstadt teilnehmen, unter ihnen waren Collien Zimmer, Dominik Schwark, Miroslav Meininger, Jonas Dittrich, Matthias Dittrich, Gianna Schäfer, Pascal Trapp, Tim Gewand und Lucas Hasselmann. In fast acht Stunden wurden die Wettkämpfe in den Kategorien Kata Team, Kata und Kumite durchgeführt und die besten Sportler aus Deutschland ermittelt. Des Weiteren wurden André Poggemann, Frank Ottenklinger und Torsten Blaus vom Verband nominiert, um die Meisterschaft als Hauptkampfrichter zu unterstützen.

Auch wenn die Konkurrenz sehr groß war, so überzeugten die Halberstädter durch hervorragende Leistungen in allen Bereichen und konnten einige Mal den Sprung aufs Siegertreppchen schaffen. Bester Halberstädter war in diesem Jahr der 14-jährige Lucas Hasselmann, der sowohl in Kata als auch in Kumite sich gegen alle Gegner durchsetzte und zweimal den Meistertitel holte. Auch für Pascal Trapp (12 Jahre) lief es sehr gut. Im Katabereich überzeugte er alle Kampfrichter auf seiner Wettkampffläche und holte sich den Meistertitel. Im Kumite gab es ein rein Halberstädter Finale: Trapp musste gegen Matthias Dittrich (10 Jahre) antreten. Dittrich zeigte das beste Timing und den besten Krafteinsatz, sodass er Trapp auf den Vizetitel verwies und sich selbst mit dem Meistertitel belohnte. Der jüngste im Team, Miroslav Meininger (7 Jahre) konnte in Kata leider nicht an die Trainingsleistung anknüpfen und verpasste mit dem 5. Platz nur knapp den Finaleinzug. Im Kumite hingegen gewann Kampf für Kampf und konnte sogar durch einen Ippon den Einzug ins Finale feiern. Hier unterlag er zwar dem Gegner, aber den Vizemeistertitel konnte ihm keiner mehr nehmen.

Bestes Mädchen im Team war Gianna Schäfer, die in Kata sich ebenfalls den Vizemeistertitel holte und in Kumite Platz drei für den TKVKH sicherte.

Am Ende des Wettkampfs konnten die Halberstädter vier Meister- und drei Vizemeistertitel, sowie vier Bronzemedaillen nach Hause in die Domstadt holen verbesserten sich zum Vorjahr (1 Meistertitel und 2 Bronzemedaillen) enorm!

„Über dieses hervorragende Ergebnis sind wir als Verein sehr stolz. Es zeigt, dass die Trainer sehr gute Arbeit leisten und dass das seit 2011 zusätzliche eingeführte LIGA Wettkampfsystem in unserem Verein sich immer mehr bezahlt macht. Auch wenn es nicht für alle Sportler in diesem Jahr den erhofften Sprung auf das Siegerpodest gab, so kann dennoch jeder Teilnehmer stolz sein, überhaupt die Qualifikation für diese Meisterschaft geschafft zu haben und somit zu den besten Karate-Sportlern aus Deutschland zu gehören!“, so der Vereinsvorsitzende Torsten Blaus.

Alle Ergebnisse:

Kata:

1. Platz: Lucas Hasselmann, Pascal Trapp

2. Platz: Gianna Schäfer

Kumite:

1. Platz: Lucas Hasselmann, Matthias Dittrich

2. Platz: Pascal Trapp, Miroslav Meininger

3. Platz: Dominik Schwark, Gianna Schäfer, Tim Gewand

Kata -Team:

3. Platz: Tim Gewand, Pascal Trapp und Matthias Dittrich

20191114g
« 1 von 90 »
WhatsApp chat